Sehr geehrte Damen und Herren,

das „Ende der Kreidezeit“ ist in vielen Schulen noch nicht in Sicht. Mit „Bring Your Own Device“ wartet bereits die nächste große Herausforderung.

Die TIME for kids Story möchte sich vor dem Hintergrund von „Bring Your Own Device“ in einer mehrteiligen Ausgabe mit dem Transformationsprozess vom stationären zum mobilen Lernen auseinandersetzen. Vielfältige Informationen werden für Ihren Meinungsbildungsprozess bereitgestellt. TIME for kids glaubt an die Notwendigkeit eines Wandels, bei dem sich jede Schule und jeder Schulträger mit seinen Schulen seine eigene Geschwindigkeit suchen wird.

Der erste Teil der TIME for kids Story befasst sich mit aktuellen Themen wie privater und unterrichtlicher Nutzung von stationären und mobilen Endgeräten, Cybermobbing und Datenschutz.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen.

Mit freundlichen Grüßen

Andreas Klett
Geschäftsführer


private Nutzung auf dem Campus

Private mobile Endgeräte der Lehrer und Schüler können auf dem Campus, im Lehrerzimmer, auf dem Schulhof und in der Pausenhalle rechtssicher zugelassen werden.

unterrichtliche Nutzung auf dem Campus

Schulische und private mobile Endgeräte der Lehrer und Schüler können im Klassenzimmer und in Fachräumen rechtssicher zugelassen werden.

Datenschutz

Kultusministerien und die Datenschutzbeauftragten der Länder fordern mehr Bewusstsein für Datenschutz in Schule und Unterricht.

Mobbing an Schulen

Mobbing an sich ist keine neue Erscheinung – die technischen Möglichkeiten des Internets haben jedoch die Geschwindigkeit und Reichweite des Mobbing verstärkt.

Transformationsprozess durch Kombination von modularen Lösungsbausteinen mit der bestehenden IT-Infrastruktur kostengünstig und nachhaltig einleiten. 

Lebenslanges Lernen steigert Ihre Kompetenz. Lernen Sie den, Transformationsprozess vom stationären zum mobilen Lernen verstehen.